Krankensalbung

Bedeutung

Die Krankensalbung ist ein Sakrament der Stärkung und Ermutigung: ein Zeichen der heilenden und helfenden Nähe Gottes in schweren Zeiten, in Krankheit und Leid: Jesus Christus begegnet den Kranken als Arzt der Seele und des Leibes. Die Krankensalbung kann daher auch wiederholt empfangen werden.

Durchführung

Wer eine Krankensalbung wünscht, wendet sich an den Krankenhausseelsorger, die Wohnortpfarrei oder einen Seelsorger des Vertrauens, um einen Termin zu vereinbaren. Zum Ritus gehören nicht allein das Salben der Stirn und Hände, sondern auch ein gemeinsames Gebet, der Empfang der Heiligen Kommunion und die Sündenvergebung.

Je nach Schwere der Krankheit kann auch an gemeinschaftlichen Krankensalbungen teilgenommen werden, die einige Pfarreien regelmäßig anbieten.